Sprungziele
Seiteninhalt

Erweiterung und Umbau der Kita und Umgestaltung des Außengeländes

Im Frühsommer 2019 hat die Gemeinde Rodenbach begonnen, die Kita Steinäcker sowohl um einen Ruheraum zu erweitern als auch den bestehenden Küchen- und Essbereich aus- und umzubauen.
Weiterhin erfolgt eine Umgestaltung des bestehenden Außengeländes
In der Kindertagesstätte werden in den drei vorhandenen Gruppenräumen Kinder vom
2. Lebensjahr bis zum Schuleintritt betreut.
Nachdem 2013 eine Krippengruppe in Betrieb genommen wurde, fehlt seitdem ein zusätzlicher Raum.
Dieser ist sowohl als Nebenraum, Ruheraum, aber auch als Ausweichraum für die Förderung von Kindern und den besonderen Bedarf der U3-Kinder dringend erforderlich.
Der in Holzrahmenbauweise neu errichtete Raum schließt nun direkt an den südwestlichen Gruppenraum der altersgemischten Gruppe (2-6 Jahre) an.
Auch der vorhandene Küchen- und Essbereich wurde im Rahmen der Baumaßnahme erweitert und funktionell neu aufgeteilt.
So wurde der Essbereich vom vorhandenen Spielflur und vom eigentlichen Küchenbereich abgetrennt und die Küche selbst nach den aktuellen Erfordernissen geplant und umgesetzt.
Im Zuge dessen erhielt auch der zentrale Spielflur eine offene und klar strukturierte Neugestaltung.
Im Jahre 2013 wurde bereits der Außenbereich der Krippengruppe für die Betreuung von Kindern vom vollendeten 1. Lebensjahr bis zum vollendeten 3. Lebensjahr neugestaltet und an die neuen Bedürfnisse angepasst.
Mit der neuen Baumaßnahme soll nun der komplette Außenbereich der drei weiteren Gruppen für die Betreuung der Zwei- bis Sechsjährigen erneuert werden.
Die Einrichtung besteht seit über 30 Jahren, das Außengelände ist inzwischen einem stark erneuerungswürdigen Zustand und bedarf nicht allein aus sicherheitstechnischen Gründen einer grundlegenden Erneuerung und Umgestaltung.
Durch die Maßnahme, die im 2 Bauanschnitten ausgeführt wird, werden nicht nur Spielelemente, Wege oder Flächen neu geordnet bzw. erweitert und hinzugefügt, sondern es werden auch zusätzliche Flächen geschaffen (durch das Versetzen einer Garage und dem Entfernen eines großen Hügels).
Der ganze Außenbereich wird an die Anforderungen für die Betreuung von Kindern ab dem vollendeten 2. Lebensjahr angepasst.
Gerade im Hinblick auf Bewegungsförderung und zur Umsetzung von Inklusion, dient die Modernisierung des Außengeländes der Schaffung einer verbesserten Betreuungsqualität. Aktuelle Förderprogramme konnten zur Finanzierung der Maßnahmen in Anspruch genommen werden.
Die Ausführung des ersten Bauabschnitts wurde in 2019 abgeschlossen, der zweite Bauabschnitt wird in 2020 ausgeführt.

Seite zurück Nach oben