Sprungziele
Seiteninhalt

Willkommen in Rodenbach
- Engagement und Hilfen für Flüchtlinge

Auch in Rodenbach leben bereits rund 250 Flüchtlinge, die aus den Krisen- und Kriegsgebieten der Welt nach Deutschland gekommen sind. Viele Rodenbacher Bürgerinnen und Bürger möchten sich ehrenamtlich engagieren, um diese Menschen zu unterstützen.

Möglichkeiten der Unterstützung

Das Amt für Familie, Senioren und Soziales kümmert sich um die Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern und koordiniert die angebotenen Hilfen. Diese Hilfen sind z.B. die Unterstützung bei den Sprachkursen zum Erlernen der deutschen Sprache bis hin zu Patenschaften für einzelne Familien.

IFür eine bessere Koordination der ehrenamtlichen Tätigkeiten und des Ideenaustauschs bezüglich der Flüchtlingshilfe in Rodenbach, haben wir einen Helferkreis Flüchtlinge gegründet. Dieser Helferkreis trifft sich an jedem ersten Mittwoch im Monat um 19.00 Uhr im RoSen-Treff, Hauptstr. 26.


Jede/r Interessierte ist herzlich willkommen und kann sich gerne wenden an:
Frau Sabine Birnkraut, sbirnkraut@yahoo.com oder an Herr Jürgen Raab im Rathaus, Tel. 599-60.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung und an die angegebenen Kontaktpersonen.

Weitere Hilfsangebote

Bei der Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft kann ehrenamtliches Engagement einen unschätzbaren Beitrag leisten. Dieses Engagement dokumentiert bereits in vielfacher Hinsicht die breite Unterstützung durch die Bürgerschaft und eine erfreuliche Willkommenskultur in unserer Gemeinde.

Ehrenamtliche können den Menschen zur Seite stehen:
beim ersten Erkunden der Stadt, beim Einkaufen, bei Behördengängen, bei Arztbesuchen, beim Deutsch lernen. Wer Lust hat, kann sie mit zum Sport nehmen oder zu einem anderen Freizeitvergnügen.

Vieles ist möglich. Ideen sind erwünscht und weitere Hilfsangebote nehmen wir sehr gerne entgegen.

Sachspenden

Wir freuen uns über folgende Sachspenden, die wir gezielt an Rodenbacher Flüchtlinge weiterleiten können:

  • Funktionstüchtige Fahrräder (besonders Kinderfahrräder!) (für unsere Fahrradwerkstatt) 

Darüber hinaus nimmt das Deutsche Rote Kreuz im Kleiderladen, In der Gartel 9-11
(Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00 – 17.00 Uhr, Samstag 09.00 – 13.00 Uhr),
Sachspenden wie Kleidung, Spielsachen oder Geschirr entgegen.

Kleinmöbel werden im DRK-Möbelladen Kreuz & Quer
(Kurt-Schumacher-Platz 5 und 6) in Kesselstadt entgegengenommen.

Nähere Infos beim DRK unter 06181 106-125.

Sprachkursangebot

Die Sprachkurse dienen natürlich zum einen dem Erlernen der deutschen Sprache, zum anderen dem Zusammenkommen und Kennenlernen.
Folgende Möglichkeiten, einen Sprachkurs zu besuchen, gibt es in Rodenbach: Der Kurs am Mittwoch ist für Anfänger (A1, A2) geeignet. Der Kurs am Donnerstag ist ausschließlich für Teilnehmer eines B1/B2 Kurses vorgesehen, die weitere Unterstützung brauchen.

Mittwoch von 16-18 Uhr im RoSen-Treff (Hauptstraße 26) 
Donnerstag von 16-18 Uhr im RoSen-Treff (Hauptstraße 26)

Wohnräume für geflüchtete Familien dringend gesucht

Die Gemeinde Rodenbach ist auf der Suche nach Wohnraum. Aufgrund der festgelegten Aufnahmequote müssen auch in den nächsten Monaten weitere Wohnungen oder Häuser zur Verfügung stehen, um Flüchtlinge oder Asylbewerber möglichst dezentral aufnehmen zu können. Erfreulicherweise konnten schon mehrere Wohnungen für Familien mit Kindern oder auch Einzelpersonen angemietet werden.

Sollten Sie Wohnraum zur Verfügung haben, den Sie vermieten möchten, wenden Sie sich bitte an Andreas Betz, Leiter des Amtes für Familie, Senioren und Soziales (Tel.: 06184 599-10). Gesucht werden hauptsächlich Wohnungen, welche für die Unterbringung von Familien mit Kindern geeignet sind. Aber auch kleine Wohnungen für Einzelpersonen mieten wir gerne an.

Als Vertragspartner tritt in allen Fällen die Gemeinde Rodenbach auf.

Seite zurück Nach oben