Sprungziele
Seiteninhalt
29.10.2019

Soko-Training...präsentiere Dich!

In den vergangenen Wochen hatten die Schülerinnen und Schüler der neunten Haupt- und Realschulklassen der Adolf-Reichwein-Schule wieder die Möglichkeit, sich auf den Übergang von Schule und Beruf vorzubereiten und beim Bewerbungs- und Sozialkompetenztraining für bevorstehende Bewerbungsgespräche, Einstellungstests und die kommenden Szenarien rund um das Thema Bewerbung fit zu werden. Bei der für jede Klasse jeweils dreitägigen Veranstaltung kooperierten erneut Heiko Loos vom Jugendbildungswerk des Main-Kinzig-Kreises, André Keheggi und Julika Becker von der Jugendarbeit sowie Cavit Özduman, Sozialarbeiter an der Adolf-Reichwein-Schule. Unterstützt wurden sie dabei von der Honorarkraft Jessica Wütscher sowie der Praktikantin des JugendamtesVanessa  Mohr.

Im Vordergrund des Trainings standen neben diversen Kommunikations- und Teamübungen in erster Linie das „sich selbst präsentieren“ können. Ein Beispiel ist die Rede ans Volk, bei der sie sich vor den Mitschülerinnen und Mitschülern und einer Kamera vorstellen müssen. Anhand eines Fragebogens bereiten sie sich vor, eine zweiminütige Rede über sich selbst zu verfassen, bei der auch die Ausdrucksweise und die Körpersprache trainiert werden. Fragen nach den persönlichen Stärken und Schwächen sind dabei genauso zu beantworten, wie die Frage, welche drei Dinge sie auf eine einsame Insel mitnehmen würden. Kreativität ist bei allen Übungen gefragt und nach den drei Tagen wird deutlich, dass auch das Selbstbewusstsein und die Spontanität über sich zu sprechen gesteigert wurde.

Sehr aufschlussreich für die Schüler*innen war der Besuch von Manuel Fries. Der Rodenbacher weist mit 23 Jahren bereits eine vielseitige Karriere vor, bei der er unter anderem seine Lehre zum Bankkaufmann absolvierte, als Geschäftsführer bei einem mittelständigen Unternehmen tätig war oder auch bei der Bundeswehr Station machte. Mittlerweile ist er im Finanzbereich in die Selbstständigkeit gewechselt und absolvierte laut eigenen Angaben mindestens 40 Bewerbungsgespräche. Mit diesem Wissen ausgestattet, konnten die Schüer*innen sehen, wie sich ein „Profi“ präsentiert, ihm eine Vielzahl an Fragen stellen und im Anschluss mit ihm auch in den Genuss eines simulierten Bewerbungsgespräches kommen, welches am Ende von den Beteiligten nochmal alles abforderte.Die erlernten und verbesserten Softskills gilt es dort aufzugreifen und sich selbst in dieser Simulation auszuprobieren.      

Am Ende des Trainings konnten die Schüler auf drei reichhaltige Tage zurückblicken. Auch die Teamer waren mit den Leistungen zufrieden und blicken mit Vorfreude auf das nächste Bewerbungs- und Sozialkompetenztraining mit Schülerinnen und Schülern der Adolf-Reichwein-Schule.

Soko Training im Jugendtreff Cassio
Soko Training im Jugendtreff Cassio

Seite zurück Nach oben