Sprungziele
Seiteninhalt
24.02.2021

Kita Buchbergstraße: »Brrr... ist es kalt!«

Oft war dies an den eisigen Tagen, von den Kindern am Morgen beim Kommen oder wenn wiedermal eine Raumlüftung anstand, zu hören. Dem kalten Wetter strotzend und dick angezogen freuten sich die Kinder sehr, raus in den Garten zu gehen. Denn da gab es gerade bei diesen kalten Temperaturen eine Menge zu entdecken und zu experimentieren. Da wurden Eiszapfen am Gartenhäuschen bestaunt, alle Eisbrocken eingesammelt und auf einen Platz gelegt.

Die Überraschung war groß, als am nächsten Tag dieser Berg ebenfalls festgefroren war. Ein Eiszapfen verschwand sogar heimlich im eigenen Rucksack, jedoch war davon am Nachmittag nicht mehr viel übrig. So entstanden viele Ideen, um noch weiter zu experimentieren. Wie schnell wird das Wasser zu Eis? Dazu wurde in Sandförmchen und Luftballons mit einer Gießkanne Wasser gefüllt. Am folgenden Tag staunten die Kinder über die tollen Eisformen.

Können auch Seifenblasen zu Eis werden? Auch dies wurde natürlich ausprobiert. Kräftig pusteten die Kinder einzeln Seifenblasen, jedoch schafften wir nur, bei einer Blase kleine Eiskristalle zu erkennen. Sie gingen einfach so schnell kaputt. War es der Wind? Ist es nicht kalt genug? Da gibt es wohl noch Vieles für uns zu erforschen und zu experimentieren. Die Kinder freuen sich auf jeden Fall auf die nächste eisige Zeit.

Das Team der Kita Buchbergstraße

Seite zurück Nach oben