Sprungziele
Seiteninhalt
19.11.2018

Gemeinde Rodenbach plant Wald- und Naturkindergarten

Aktuell wird dafür ein Standort gesucht, der alle Kriterien für die Inbetriebnahme und Organisation erfüllt und zur Bring- und Abholsituation gut erreichbar ist. Um die weitere Vorgehensweise festzulegen, soll ein entsprechendes Interesse bei den Eltern abgefragt werden.

Was ist ein „Wald- und Naturkindergarten“?
In der Regel umfasst die Betreuungszeit eines „Wald- und Naturkindergartens“ 6 Stunden täglich für Kinder von 3-6 Jahren.
Ein „Wald- und Naturkindergarten“ bietet neben einem klar strukturierten Tagesablauf Kindern vor allem viel Zeit für ein selbstorganisiertes Spiel ohne konventionelles Spielzeug, in und mit der Natur. Die vielfältigen Möglichkeiten sich in der Natur als selbstwirksames Wesen zu erfahren, fördern so das Zutrauen des Kindes in die eigenen Fähigkeiten. Gezielte pädagogische Angebote rund um das Thema Natur werden zusätzlich angeboten.
Waldkindergartenkinder sind in erster Linie bewegungsaktive Kinder. Sie erproben sich, klettern, spielen, verstecken und laufen im wahrsten Sinne über Stock und Stein. Dabei werden Orientierungs- und Reaktionsfähigkeit, aber auch Konzentration und Teamfähigkeit gefördert. Waldpädagogik wirkt sich auf Phantasie und Sprachentwicklung unterstützend aus, weil sich die Kinder über die Bedeutung der Natur und das Spielgeschehen verbal austauschen müssen, dabei wird auch das Bewusstsein für den Umgang mit der Natur gestärkt.
Im Wald helfen sich die Kinder gegenseitig, sie lernen miteinander und bewältigen Ängste und „Gefahren“. Die Waldkindergartenzeit stärkt durch den Aufenthalt in der Natur das Immunsystem und fördert in ganz besonderer Art den sozialen Zusammenhalt und die sozialen Kompetenzen der Kinder.
Ein „Wald- und Naturkindergarten“ ist eine Tageseinrichtung für Kinder und wird vielerorts mit Betriebsgenehmigung des örtlichen Jugendhilfeträgers in gemeinnütziger Vereinsträgerschaft betrieben. Weitere Informationen finden sich auch auf der Homepage des Bundesverbandes der Natur- und Waldkindergärten in Deutschland e.V. https://bvnw.de/
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann wenden Sie sich bitte direkt an das Amt für Familie, Senioren und Soziales (Herr Betz, Telefon: 06184 599-10 oder per E-Mail an andreas.betz@rodenbach.de). Ein Formular für die Interessensbekundung erhalten Sie in den Rodenbacher Kindertagesstätten, im Rathaus, bei den Kindertagespflegepersonen oder können es hier herunterladen: Interessensbekundung Wald- und Naturkindergarten.
Wir bitten um Rücklauf der Formulare bis zum 14. Dezember 2018.
Es handelt sich hierbei um eine Interessensbekundung und keine verbindliche Anmeldung! Es soll zunächst der Bedarf am Angebot „Wald- und Naturkindergarten“ ermittelt werden.

Seite zurück Nach oben