Sprungziele
Seiteninhalt
28.02.2020

ABGESAGT! Kleidertausch für mehr Gerechtigkeit und Umweltschutz am 28. März

Fairtrade Gemeinde Rodenbach
Fairtrade Gemeinde Rodenbach

Die Fairtrade-Gemeinde Rodenbach veranstaltet am Samstag, 28. März von 11 – 15 Uhr einen Kleidertausch für mehr Gerechtigkeit und Umweltschutz in der Rodenbachhalle, Hanauer Landstraße 14. Maximal fünf gut erhaltene Kleidungsstücke können Interessierte mitbringen und gegen neue Lieblingsstücke eintauschen. Ausgenommen sind Schuhe und Kinderkleidung. „Eine Anmeldung ist nicht nötig, einfach vorbeikommen und stöbern“, so die Veranstalter. „Wir möchten mit dem Kleidertausch anregen Ressourcen zu schonen, gleichzeitig Geld zu sparen und Spaß in der Gemeinschaft zu erleben“, unterstreicht Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna.

In vielen Geschäften liegen heutzutage Unmengen an neuen Schuhen, T-Shirts und Hosen. In den Produktionsstätten hingegen leiden die Menschen und Umwelt unter miserablen Bedingungen. Hungerlöhne, fehlende soziale Absicherung und Diskriminierung sind an der Tagesordnung. Viele der ArbeiterInnen sind schutzlos giftigen Chemikalien ausgeliefert, die anschließend achtlos in umliegenden Flüssen entsorgt werden. „Mit dem Kleidertausch wollen wir eine Alternative zu Fast-Fashion aufzeigen“, so Stephan Loquai als Sprecher der örtlichen Fairtrade-Steuerungsgruppe.

Der Kleidertausch wird von Maria Gubisch als Multiplikatorin vom Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen e.V. unterstützt. Bei einem Mitmach-Programm können sich die Besucherinnen und Besucher über den Produktionsweg einer Jeans oder nachhaltige Siegel informieren. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Nicht getauschte Kleidung wird im Anschluss einer wohltätigen Einrichtung gespendet.

Seite zurück Nach oben