Hilfsnavigation

Language 

Panorama Niederrodenbach

23.04.2018

Einrichtung eines beidseitigen Haltverbots in der Mühlstraße

In den nächsten Tagen werden die momentan noch mobilen Haltverbote durch fest verbaute Haltverbote ersetzt.

Die Mühlstraße gehört zum alten Ortskern von Rodenbach. Historisch bedingt ist die Fahrbahn hier sehr schmal (teilweise weniger als 4 Meter), sodass hier das Parken laut Straßenverkehrsordnung verboten ist. Eine Fahrbahn ist dann zu schmal zum Parken, wenn die Restfahrbahnbreite unter 3 Metern liegt.

Das Parken auf der Fahrbahn führt hier dazu, dass sowohl Rettungswagen, als auch Fahrzeuge der Feuerwehr die Mühlstraße, und im weiteren Verlauf die Bachstraße, nicht befahren können. Dies betrifft natürlich nicht nur Rettungsfahrzeuge, sondern auch die Müllentsorgung oder Anlieferungen durch Firmen (Heizöl; Möbel etc.).

Das beidseitige Haltverbot dient vor allem der Sicherheit der Anwohner.

Auch für die Hauptstraße wird derzeit an einer sinnvollen Lösung gearbeitet, da auch hier, ebenso wie in der Mühlstraße, die Fahrbahn teilweise zu schmal für parkende Fahrzeuge ist. Die Befahrung durch Rettungsfahrzeuge steht auch hier an erster Stelle.


Rodenbach, den 17.04.2018
Der Bürgermeister als Ordnungsbehörde
-Straßenverkehrsbehörde-
Im Auftrag

Alexander Lötschert