Hilfsnavigation

Sprache
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Panorama Niederrodenbach

13.09.2017

Gewaltfreie Erziehung und Traumaerfahrungen im Focus Partnerschaft für Demokratie unterstützt Fachtag der Erzieher*innen

In den kommunalen Einrichtungen erscheinen zunehmend Kinder, die durch Erfahrungen von Gewalt geprägt sind. Zum zielgerichteten Umgang mit den Erfahrungswelten der Kinder wurde ein Fachtag aller Rodenbacher Kindertagesstätten durchgeführt. Dies soll dazu beitragen, die Schwierigkeiten der Kinder einzuordnen und zu verstehen, wie sich Gewalterfahrungen und Traumatisierungen auf die Betreuungssituationen in den Kindertagesstätten auswirken können.

In Kleingruppenarbeiten konnten die Teilnehmerinnen verschiedene Themenschwerpunkte (wie z.B. Traumaprozesse, Zusammenarbeit mit Eltern, Auswirkungen und Folgen) intensiver erörtern.

Heike Karau und Jacob Bausum beleuchteten viele Aspekte im Umgang mit Traumaerfahrungen und Gewalt. Mit den fachkundigen Hinweisen des Zentrum für Traumapädagogik Hanau konnte den Leiterinnen und Erzieherinnen der Rodenbacher Kindertagesstätten vermittelt werden, wie die Kinder im Alltagsgeschehen einer Kindertagesstätte aufgefangen werden können. Gewalterfahrungen können das Gemeinwesen auf Dauer schwer belasten und sollten daher so früh wie möglich erkannt und zur Sprache gebracht werden und wenn möglich sollte nach den Ursachen geforscht werden.

Die Tagung wurde von der Katholischen Kirchengemeinde ausgerichtet und mit einem Zuschuss gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.