Hilfsnavigation

Sprache
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Der alte Wehrturm (c)Felsmann

18.01.2019

Bücherschränke vor Ort – Ausgediente Getränkekühlschränke gesucht!

Die mittlerweile fünf öffentlichen Rodenbacher Bücherschränke, die in Niederrodenbach am Bahnhof, am Bürgerhaus und am Rathaus, in Oberrodenbach gegenüber dem Schützenhof und im Sommer im Strandbad aufgestellt sind, erfreuen sich teils seit sechs Jahren großer Beliebtheit bei Alt und Jung. Berufspendler, Schülerinnen und Schüler, Lese- und Wissbegierige sind ebenso begeisterte Nutzer wie zweibeinige Wasserratten auf der Liegewiese des Strandbades. 

Das Nutzungsprinzip dieser ehrenamtlich betreuten Einrichtungen ist denkbar einfach: Jeder kann sich kostenlos Lesestoff mitnehmen und gelesene Bücher einstellen. Und das 24 Stunden am Tag und an sieben Tagen die Woche. 

Die Konstruktion der Bücherschränke ist ebenso einfach wie die Nutzung des Inhalts. 

Bei allen öffentlichen Bücherschränken in der Gemeinde handelt es sich um ausgediente großformatige Getränkekühlschränke, deren Technik und Innenleben vom Bauhof durch einfache Einlegeböden ersetzt wurde und deren Außenseiten farbig gestaltet oder mit passender Motivfolie beklebt sind.

Mit einer einfachen Dachkonstruktion versehen schützen Sie ihr neues geistreiches Innenleben vor Wind und Wetter. Sie erlauben dank einer großen Glastür tiefen Einblick in ihr vielseitiges Angebot, machen Appetit auf mehr Lesestoff und haben schon manche ihrer Nutzer zu einem Besuch des Medientreffs im alten Ortskern von Niederrodenbach animiert. 

Nun nagt aber der Zahn der Zeit – leider aber auch die Unvernunft und Rücksichtslosigkeit einiger Zeitgenossen – an den Scharnieren, Dichtungen und der Lackierung einiger dieser beliebten Bücherschränke und es wird langsam Zeit, Ersatzschränke vorzubereiten. 

Deshalb suchen wir zwei bis drei „neue“ alte Getränkekühlschränke mit großer Glastür, um diese in aller Ruhe umzurüsten und auf ihre Rolle als zukünftige Hüter von Wissen, Geist und Entspannung vorzubereiten. 

Angebote nehmen im Rathaus Frau Karin Spindler, Tel. 06184 – 59963, Email: karin.spindler@rodenbach.de oder Herr Udo Vitt, Email: udo.vitt@rodenbach.de montags bis freitags von 9:00 – 12:00 Uhr gerne entgegen. Beigefügte digitale Bilder würden den beiden dabei eine Einschätzung der Geeignetheit erleichtern. 

Rodenbach, den 16.01.2019 

Der Gemeindevorstand
Im Auftrag 

Udo Vitt