Sprungziele
Seiteninhalt

A-Z mein Anliegen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Namensänderung


Familienname

Ein Ehegatte dessen Geburtsname nicht Ehename wurde kann seinen Geburtsnamen oder den bei Eingehung der Ehe geführten Namen dem Ehenamen voranstellen oder anfügen (auch während dem Bestehen der Ehe).

Für die Wiederannahme, die Voranstellung oder Anfügung werden folgende Unterlagen benötigt:

1.     Beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister (ggf. mit Vermerk über die Scheidung oder den Sterbefall des Ehegatten).
       
2.     Personalausweis oder Reisepass.

Gebühr:                                                17,-- Euro

Bescheinigung der Namenserklärung:   7,-- Euro


Bestimmung eines gemeinsamen Ehenamens (unwiderruflich)

Ehegatten die keinen gemeinsamen Ehenamen führen können jederzeit einen gemeinsamen Ehenamen bestimmen. Diese Erklärung kann nur gemeinsam abgegeben werden.

Für die Bestimmung eines gemeinsamen Ehenamens werden die folgende Unterlagen benötigt.

1. Beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch

2. Wird für die Ehe kein Familienbuch geführt, muss die Heiratsurkunde vorgelegt werden.

3. Personalausweis oder Reisepass.

Gebührenfrei


Sonstige Namensänderungen

Durch die Vielzahl der Möglichkeiten, wie und warum sich ein Name ändern kann, bitten wir Sie sich mit dem Standesamt der Gemeinde Rodenbach in Verbindung zu setzen.

Eine behördliche Familiennamensänderung kann nur durch den Main-Kinzig-Kreis erfolgen.

Ein verwitweter oder geschiedener Ehegatte kann durch Erklärung seinen Geburtsnamen oder den Namen wieder annehmen, den er bis zur Bestimmung des Ehenamens geführt hat.

Leistungsbeschreibung

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter der Leistungsbeschreibung "Namensrecht" im Hessen-Finder.

Urheber

Seite zurück Nach oben