Hilfsnavigation

Sprache
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Der hell erleuchtete Weihnachtsbaum vor dem Rathaus
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Jugendarbeit / Jugendbildung

Zuständige Behörde:

Ansprechpartner

Jugendpflege
Jugendpfleger
Buchbergstraße 2
63517 Rodenbach
Raum:  13
Telefon:  06184 599-59
Telefax:  06184 599-56
E-Mail:  andre.keheggi@rodenbach.de
Internet:  www.rodenbach.de
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Jugendpflege und Kindertagespflege
Jugendpflegerin
Buchbergstraße 2
63517 Rodenbach
Raum:  13
Telefon:  06184 599-11
Telefax:  06184 599-56
E-Mail:  nicole.kunstein@rodenbach.de
E-Mail:  kindertagespflege@rodenbach.de
Internet:  www.rodenbach.de
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Leistungsbeschreibung

Die Jugendarbeit fördert die Entfaltung der Persönlichkeit junger Menschen und bereitet sie auf das Leben in der Gemeinschaft vor. Sie hilft ihnen, Werte zu erkennen, zu achten und zu erleben und stärkt ihre Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln. Jugendarbeit knüpft an die Interessen junger Menschen an und wird von ihnen mitbestimmt.

Die Jugendarbeit ist ein eigenständiger Teil der Jugendhilfe. Sie nimmt die Erziehungs- und Bildungsaufgaben nach § 11 SGB VIII wahr und tritt für die Anliegen und Interessen junger Menschen in der Öffentlichkeit ein.

Konkret können unter Jugendarbeit vielfältige, mehr oder weniger pädagogisch geprägte, nicht kommerzielle, erlebnis- und erfahrungsbezogene Angebote in der Freizeit von Kindern und Jugendlichen verstanden werden. Zentral werden diese Angebote durch ein hohes Maß der eigenverantwortlichen Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen geprägt. Konkret spiegelt sich dies darin wieder, dass Jugendarbeit in einem besonders hohen Maße durch ehrenamtliches und freiwilliges Engagement junger Menschen geprägt ist.

Angebote der Jugendarbeit werden getragen von freien (Jugendverbänden, Vereinen, Initiativen u. a.) und öffentlichen Trägern (Jugendämtern).

An wen muss ich mich wenden?