Sprungziele
Seiteninhalt
28.04.2016

IKEA Hanau spendet Waren im Wert von rund 5.000 € für Flüchtlinge

(v.l.n.r.): Andreas Betz, Anwar Faisal, Anja Zeller, Klaus Schejna, André Keheggi
(v.l.n.r.): Andreas Betz, Anwar Faisal, Anja Zeller, Klaus Schejna, André Keheggi

In dieser Woche hat die Gemeinde Rodenbach eine besondere Unterstützung und unbürokratische Hilfe von der Firma IKEA erfahren. Nach einer Anfrage von Bürgermeister Schejna (SPD) über Frau Anja Zeller bei IKEA Hanau, erhielt die Gemeindeverwaltung eine Spendenzusage für Möbel und Einrichtungsgegenstände für die Erstausstattung von Wohnungen für Flüchtlinge.

Gemeinsam mit Amtsleiter Andreas Betz und Mitarbeitern des Amtes für Familie, Senioren und Soziales, holte Bürgermeister Schejna die Sachspenden mit einem Warenwert von rund 5.000 € daher gerne persönlich ab. „Ich freue mich sehr und danke IKEA Hanau und Frau Zeller für die Unterstützung“, betonte er. Insgesamt 11 Einkaufwagen, hauptsächlich gefüllt mit Geschirr, Küchenutensilien, Kopfkissen, Bettdecken und Etagenbetten, nahmen die Rodenbacher Gemeindebediensteten entgegen.

Darunter auch ein Regalsystem für die Sortierung der Spenden in der neuen Annahme- und Ausgabestelle in der Mühlstraße. „Wir bekommen fast täglich Spenden von Bürgerinnen und Bürgern, die wir nun zusammen mit den Sachen von IKEA besser sortieren und lagern können“, erläutert Amtsleiter Andreas Betz. Am Ende wurde es recht eng in den zwei Gemeindeautos, aber dieser besondere „Einkauf“ wurde von allen gerne verladen.

 

Seite zurück Nach oben