Sprungziele
Seiteninhalt
19.03.2020

Coronavirus: die Situation in Rodenbach!

Rodenbacher Wappen-SW
Rodenbacher Wappen-SW

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, sehr geehrte Damen und Herren!

Wir alle haben am Abend des 18. März 2020 die Ansprache unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel gesehen: Die Lage ist ernst!

Ich möchte das für uns in Rodenbach noch einmal ausdrücklich wiederholen: es kommt auf jede und jeden Einzelnen an!

Wir alle sind aufgerufen, soziale Kontakte zu meiden bzw. sie auf das allernotwendigste zu beschränken, wo sie unumgänglich sind.
Es ist wichtig, die Hygienevorschriften zu beachten und sich häufig und gründlich die Hände zu waschen.

Die Situation ist eindeutig und die Regeln sind hier eindeutig!

Wenn wir es nicht schaffen, unsere sozialen Kontakte deutlich zu beschränken, laufen wir Gefahr, dass unser Gesundheitssystem kollabiert.
Solidarität und Zusammenhalt in der heutigen Zeit bedeuten: Abstand halten!

Viele Menschen in Quarantäne sowie an Corona erkrankte Personen benötigen Hilfe und Versorgung.
Dies wird bereits vorbildlich durch Freunde und Mitmenschen übernommen.
Dafür ein herzliches Danke schön!

Trotzdem rechnen alle damit, dass die Anzahl der am Coronavirus erkrankten Personen auch in Deutschland weiter ansteigen wird.

Vor diesem Hintergrund haben wir bei der Gemeinde für alle Fragen, die nicht den Gesundheitsaspekt betreffen, eine Hotline eingerichtet, die Sie unter der Telefonnummer 599-42 erreichen.

Für Fragen rund um die Gesundheit steht Ihnen die Hotline des Main-Kinzig-Kreises

06051–8510000

zur Verfügung.

Außerdem haben wir eine Hilfsaktion ins Leben gerufen, die Hilfebedarf mit Hilfsangeboten vernetzt.
Diese Aktion wird in unserem Seniorenbüro koordiniert.
Sie erreichen diesen Service unter den Nummern 599–22 und 599–36 bzw.
per E-Mail:
christine.fleiner@rodenbach.de und peter.rudolph@rodenbach.de.

Von der überwältigen Hilfsbereitschaft und der Menge der Hilfsangebote bin ich gerührt und begeistert!
Viele Mitmenschen zeigen ihren Willen, sich für ältere und bedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger zu engagieren.
Auch das ist unser Rodenbach und dafür danke ich Ihnen von Herzen!

Ich stehe in ständiger Abstimmung mit der Kreisspitze und dem Gesundheitsamt sowie mit dem Krisenstab des Rathauses.
Wir besprechen gemeinsam die Strategien und koordinieren weitere notwendige Maßnahmen.
Hierüber unterrichte ich Sie ständig aktuell auf unserer Homepage
www.rodenbach.de.

Es ist mir wichtig, die Einsatzfähigkeit der Verwaltung auch weiterhin zu gewährleisten!
Dazu haben wir entsprechende Maßnahmen getroffen.
Wir sind für Sie da!

Ich bin für Sie da!

Ihr
Klaus Schejna
Bürgermeister

 

 

Seite zurück Nach oben