Sprungziele
Seiteninhalt

Abfall von A - Z

Altglas

Glasscheiben aus Fenstern, Türen, Kleiderschränken etc. - Entsorgung über Abfallwirtschaftszentrum Hailer

Altholz Aussenbereich

Altholz der Kategorie A IV wie Fenster, Außentüren, Jägerzaun, Fensterläden, imprägnierte Gartenmöbel, Palisaden, Sichtschutzzäune - Entsorgung Abfallwirtschaftszentrum Hailer

Altkleider

Entsorgung in Altkleidercontainer oder bei Straßensammlungen von caritativen Einrichtungen.

Altkleidercontainer in Rodenbach:

  • Abfallannahmestelle am Bauhof
  • Adolf-Reichwein-Schule
  • Altenzentrum
  • Katholische Kirche In der Gartel
  • Rewe Markt

Altmetall

Öfen ohne Schamottesteine, Metallschrott, Alteisen - Entsorgung über die Abfallannahmestelle am Bauhof, Sperrmüllstraßensammlung

Altöl

Entsorgung über Verkaufsstellen von Mineralölen (Tankstellen, Werkstätten, Supermärkte etc.)

Autobatterien

Rückgabe beim Neukauf, Schadstoffmobil des Main-Kinzig-Kreises, Abfallannahmestelle am Bauhof

Autoreifen, Autoteile

Entsorgung über Reifenhandel gegen Gebühr

Batterien

Entsorgung über Einzelhandel/Vertreiber, Schadstoffmobil des Main-Kinzig-Kreises, Abfallannahmestelle am Bauhof

Bauschutt

Kleinmengen (bis 100 l) mineralischer Bauschutt (Ziegelsteine, Dachziegel, Beton, Keramikfliesen) ohne Holz, Gasbeton, Rigips, Kunststoffe, Glas - Entsorgung über die Abfallannahmestelle am Bauhof: Gemischter Bauschutt mit Holz, Gasbeton, Plastik, Dachpappe, Glas, Erde etc. ohne Rigips.

Kleinmengen bis 10 m³ über das Abfallwirtschaftszentrum Hailer oder private Entsorgungsunternehmen (s. Internet oder gelbe Seiten)

Bioabfälle

Kompostierfähige Abfälle wie Speisereste und Lebensmittelabfälle, Eier- Obstschalen, Kaffeefilter, Teebeutel, Schnittblumen, Topfpflanzen, Kleintiermist, Sägemehl, Holzasche. Kleinmengen von Laub, Rasen-, Blumenschnitt, Wildkräuter und Kulturpflanzen.

Entsorgung: Nutzen Sie zur Verwertung von Gartenabfällen die Eigenkompostierung oder die Abfallannahmestelle am Bauhof

CD und DVD

CD's und DVD's können über die Abfallannahmestelle am Bauhof recyclet werden.

Elektrogroßgeräte

Computer, Monitore, Drucker, TV-Geräte und Elektrogroßgeräte wie Waschmaschinen, Spülmaschinen, Herde und Kühlgeräte.

Abholung durch die Firma AQA. Tel. Anmeldung: 06051-9710-33333

Elektrokleingeräte

Radios, Toaster, Staubsauger, Kaffeemaschinen, Bohrer oder Sägen.

Entsorgung über Abfallannahmestelle am Bauhof oder Abfallwirtschaftszentrum Hailer

Feuerlöscher

Entsorgung über den Fachhandel oder Wartungsdienst, Schadstoffmobil des Main-Kinzig-Kreises (max. 3 Stück)

Gartenabfälle

Laub, Rasen-, Grünschnitt, Äste, Sträucher und Stämme bis 35 cm

Abfallannahmestelle am Bauhof. Mengenbegrenzung 2 m³ pro Anlieferung. Größere Mengen können über die Kompostierungsanlage in Langenselbold entsorgt werden. Tel.: 06184-92720.
Im Frühjahr und Herbst gibt es eine Grünabfallsammlung  im Holsystem. Hier können bis zu 5 Papiersäcke a 120 l und 2 m³ gebündelter Grünschnitt (ca. 2 Kofferraumladungen eines PKW-Kombi) pro Grundstück bereit gestellt werden. Papiersäcke sind beim Reinert-Markt und im Bürgerbüro für 50 Cent erhältlich. Termine siehe Abfallkalender. Wichtig: Plastiksäcke und gelbe Säcke werden nicht mitgenommen!

Gelber Sack/Gelbe Tonne

Kunststoffe: Margarine-, Joghurt- und andere Kunststoffbecher, Klarsichtfolien, Tragetaschen, Beutel, Weich-, Wasch- und Spülmittelflaschen, Obst-, Gemüse- und Fleischschalen, Styropor und sonstige Kunststoffverpackungen
Verbundstoffe: Saft- und Milchkartons, Vakuumverpackungen (z.B. von Kaffee), Süßwarenverpackungen
Aluminium: Deckel, Schalen, Folien und Dosen
Weißblech: Dosen und Verschlüsse

Im gelben Sack werden ausschließlich Verkaufsverpackungen gesammelt.
Haushaltsartikel sowie Dekorationen, Schüsseln, Spielzeug, Folien oder Baustoffe aus Kunststoff sind grundsätzlich Restmüll und gehören nicht in den Gelben Sack.Weitere Informationen zum Verpackungsrecycling erhalten Sie unter Recycling für Deutschland Gelbe Säcke werden vom Entsorgungsunternehmen Veolia verteilt und können direkt am Sammelfahrzeug bezogen werden. Darüber hinaus sind sie beim Reinert Markt (NR) erhältlich.Gelbe Tonnen können direkt bei der Fa. Veolia angefordert werden.

Gemeindemüllsäcke ca. 50 l

Die amtlichen Gemeindemüllsäcke dienen der Entsorgung von einmalig auftretenden Restmüllmengen, die nicht mehr in der Restmülltonne untergebracht werden können. Die Gemeindemüllsacke sind beim Reinert-Markt (NR) und im Bürgerbüro für 7,65 Euro erhältlich. Der Müllsack wird neben die Restmülltonne gestellt und bei der regulären Restmüllabfuhr mitgenommen.Die Bewohner der Wochenendgrundstücke sind verpflichtet, ihren Gemeindemüllsack während der Öffnungszeiten der Abfallannahmestelle am Bauhof dort abzugeben.

Glascontainer

Hohlglas, wie Getränkeflaschen und Konservengläser, ist nach Farben getrennt, in die entsprechenden Glascontainer zu geben (Weißglas, Braunglas und Grünglas). Blaues Glas gehört ins Grünglas.Fensterglas, Glasbausteine, Spiegel, Drahtgläser, optische Gläser, kurz alle Spezialgläser, gehören nicht in die Altglascontainer, sondern sind über das Abfallwirtschaftszentrum in Hailer zu entsorgen.Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger Rodenbachs, bei Überfüllung der Altglascontainer Ihre Flaschen nicht neben den Container zu stellen, sondern den nächstgelegenen Container aufzusuchen.
Standorte Glascontainer
Bitte  folgende Einwurfzeiten beachten: Werktags: 8.00 Uhr - 13.00 Uhr und 15.00 Uhr - 19.00 Uhr

Kork

Kork ist ein kostbares Naturprodukt, das zu neuen Produkten verarbeitet werden kann.

An der Abfallannahmestelle am Bauhof können Flaschenkorken, Untersetzer sowie Kork von Pinnwänden abgegeben werden. Im Kork dürfen keine Metall- und Holzteile enthalten sein. Kunst- und Klebestoffe dürfen nicht anhaften.

Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen

Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen gehören zum Elektroschrott. Entsorgung: Abfallannahmestelle am Bauhof, Abfallwirtschaftszentrum in Hailer (max. 20 Stück pro Anlieferung - max. 100 pro Jahr).

Medikamente

Apotheken müssen keine Medikamente zurücknehmen, tun dies aber teilweise freiwillig. Sie sind über den Restmüll, aber bitte keinesfalls in der Toilette zu entsorgen.

Papier

Zeitungen, Zeitschriften, Druck- , Schreib- und Zeichenpapier, Pappe, Kartonagen, Werbeprospekte. 

Entsorgung: Blaue Papiertonne, größere Papiermengen können im Abfallwirtschaftszentrum in Hailer abgegeben werden. Es besteht auch die Möglichkeit, von der Gemeinde gegen Gebühr eine zusätzliche Papiertonne zu erwerben.
Abgelöste Tapeten gehören nicht zum Altpapier, sondern zum Restmüll.

Restmüll

Zum Restmüll zählen insbesondere: Spül- und Putzlappen, Damenbinden, Slipeinlagen, Vogelsand, Kehricht, Staubsaugerbeutel, Tapeten, Fußmatten, Aktenordner, Fahrradschläuche und -mäntel, Lampen, Besen, Pinsel, Kunststoffteile, Kinderspielzeug und vieles andere mehr.

Zur Entsorgung des Restmülls dienen die „grauen Restmülltonnen“, die in den Größen 60 l, 80 l, 120 l und 240 l von der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden. Die Tonnengröße richtet sich nach der Anzahl der Grundstücksbewohner. Pro Bewohner werden 20 l Restmüll angesetzt.

Sondermüll

Farben, Lacke, Lösungs- und Reinigungsmittel, Chemikalien, Pflanzenschutzmittel, Frittierfett, Säuren, Laugen etc.

Sechsmal jährlich werden in Nieder- und Oberrodenbach „Sonderabfall-Kleinmengensammlungen“ am Schadstoffmobil durchgeführt. Die Annahmebedingungen finden Sie hier.

Sperrmüll

Die Sperrmüllabfuhr wird auf Abruf durchgeführt. Mehr zur kostenlosen Abholung erfahren Sie hier.

Windeln

Windeln von Kleinkindern und pflegebedürftigen Personen können in einem durchsichtigen Müllsack gesammelt werden und kostenfrei an der Abfallanahmestelle am Bauhof abgegeben werden.Wichtig: Die für Verpackungsmaterial vogesehenen gelben Säcke dürfen nicht verwendet werden!

Seite zurück Nach oben